•  Passive und aktive Oszilloskop-...
  • Oszilloskop- Tastköpfe

Passive und aktive Oszilloskop- Tastköpfe

Tastköpfe werden zum Anschluss von Spannungen an ein Oszilloskop verwendet.
Ist die Spannung größer als der Eingangsspannungsbereich des Oszilloskops, muss ein Spannungsteiler- Tastkopf eingesetzt werden, damit das Oszilloskop keinen Schaden nimmt.

Die hier angebotenen Oszilloskop- Tastköpfe unterscheiden sich in ihren Anschlusssteckern (BNC, SMA oder D9), in ihrer Bandbreite und ihrem Spannungsteilungs- Faktor (1:1 bis 1:1000)

Darüber hinaus gibt es noch die Unterscheidung zwischen passiven und aktiven Oszilloskop- Tastköpfen.
Die passiven Tastköpfe sind direkt durchverbunden (1:1) oder haben einen Widerstands- Spannungsteiler.
Die Tastkopf- Masse (Erdung) wird über den Stecker mit der Oszilloskop- Masse verbunden und damit meist auch mit der Erdung des Stromnetzes.
Die passiven Tastköpfe benötigen für Ihren Betrieb keine externe Spannungsquelle.

Die aktiven Tastköpfe haben eine interne Elektronik, um die Eingangsspannung herunterzuteilen. Darüber hinaus haben sie Differenzial- Eingänge,
die galvanisch von der Oszilloskop- Masse getrennt sind. Deshalb können mit diesen Tastköpfen auch Messungen an Schaltkreisen mit 230V AC- Netzspannung vorgenommen werden, ohne Kurzschlüsse oder Schäden am Oszilloskop zu verursachen.
Die aktiven Tastköpfe benötigen für Ihren Betrieb eine Batterie oder ein passendes Netzteil.